11. Tag: Von Charleville nach Verdun, 108 km

Heute lag eigentlich eine 6,8 prozentige Steigung auf unserer Strecke. In der Rezeption noch einmal nachgefragt, bekamen wir eine ausführliche Beschreibung einer Route zwar auch mit Steigungen, aber moderater. Über Flize auch immer ziemlich in der Nähe der Maas/Meuse haben wir Sedan angesteuert. An einer Kreuzung sprach uns ein Tourenrennradfahrer an und begleitete uns dann bis zu dem Abzweiger einer Route, für die zwar etliche Steigungen angesagt waren, die aber gut zu fahren wäre und erklärte uns die Weiterfahrt für die nächsten 60 km. Ob wir das wohl behalten haben? Direkt bei der Abzweigung entdeckten wir ein Café und eine Boulangerie, so dass wir hier wieder auf französisch gefrühstückt haben und gar nicht nach Stefan rein gefahren sind. Nach den schonenden 105 km von gestern fühlten wir uns fit für die kommenden Berg- und Talfahrten durch weite grüne Wiesen- und Waldlandschaften der Ardennen über Mouzon, Beaumont- en-Argonne, Laneuville s. Meuse, Doulcon, Brieules, Forges s. Meuse, Charny s.M., Thierville nach Verdun. Auf dieser Strecke hatten wir mehrere 4-5%ige Steigungen, die 1 bis 4 km lang waren. Mehr als 8 km/h im 1. Gang waren mit unserem Gepäck nicht zu wuppen. Noch stärkerer Nebel als gestern und wieder tief liegende Wolken gaben eine herbstliche Stimmung ab. 30 km vor Verdun fing es erst zögerlich, dann heftiger an zu regnen. Heute sind wir das erste Mal bei einer Steigung abgestiegen und haben die restlichen 100 m zum „Gipfel“ geschoben. Nun sind wir nach 108 km glücklich und müde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s